Kabelschachtschwelle

Kabelschachtschwelle

Sichere Kabelquerung bei bester maschineller Stopfbarkeit

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

 

Die Kabelschachtschwelle ist in Sphäroguss hergestellt und hat ein vergleichbares Gewicht analog zur Gleisschwelle aus Beton. An der Unterseite ist die Schwelle scharfkantig ausgeführt und hat Vertiefungen zum stabilen Sitz im Schotter.


Durch die integrierten Kabelschutzrohre ermöglicht die Kabelschachtschwelle eine dauerhaft sichere Kabelkreuzung im GLeis, auch bei maschinell durchgeführten Instandhaltungs- und Richtarbeiten.

Zusätzlich sind die Kabelrohre an den stirnseitigen Schwellenöffnungen mit Erschütterungsdämpfenden Gummilagern elastisch lagefixiert. Um maximale Sicherheit zu gewährleisten sind zwischen der Schienenunterlagsplatte und dem Schwellenkörper elektrische Isolierungen angebracht. Durch die vollständig bearbeitete Schwellenoberseite ist die korrekte Position des Schienenfußes über die Schienenunterlagsplatte definiert.

Die einfach zu entfernende Abdeckung gewährleistet einen optimalen Schutz vor Witterungseinflüssen und Verschmutzung. Die Inspektionsfreundlichkeit ist durch den ungehinderten Zugang von oben und von der Seite sichergestellt. Durch diese optimale Zugänglichkeit ist die Nachrüstung für bestehende Kabelkreuzungen jederzeit möglich.

Der Schwellenkörper lässt sich problemlos ins Schotterbett einbauen. Eine Unterbrechung der Kabelführung ist nicht notwendig.

 

Vorteile

 

  • einteilig in Sphäroguss hergestellt
  • Schwellensohle scharfkantig und mit Vertiefungen für stabile Lage im Schotter
  • nach oben vollständig zu öffnen
  • Gewicht analog zur Betonschwelle
  • doppelte Isolierung
  • für jedes Schienenprofil und jede Spurweite lieferbar